Start Allgemein Marc Friedrich: Der Test beginnt! Der Zug ist abgefahren. Bargeld verschwindet …...

Marc Friedrich: Der Test beginnt! Der Zug ist abgefahren. Bargeld verschwindet … Anonymität auch.

Durch die Corona-Krise hat man es ja geschafft die Bargeldnutzung zu reduzieren, weil Bargeld ist ja dreckig ist, voller Keime, da kann man ja Corona bekommen wenn man sich so einen Schein in die Nase stopft, um dann sein Kokain zu ziehen.Spaß beiseite, nein, natürlich nicht, es ist schon längst bewiesen dass es Humbug ist, also, nicht dass mit dem Kokain das ist so, aber dass man sich über die Geldscheine anstecken kann. 

Das “ böse “ Bargeld

Fakt ist von 2019 auf 2020 ging die Bargeldnutzung von 46 Prozent runter auf 41 Prozent.

Das bargeldlose zahlen wird ja überall propagiert. An der Tankstelle an der Supermarktkasse, überall soll man nur noch bargeldlos bezahlen, weil das Bargeld ist ja böse und wer mit den Geldscheinen wedelt der macht sich ja schon fast verdächtig ist, hochkriminell,Steuerhinterzieher und Terrorist. Und so sehen wir den Kampf gegen das Bargeld gegen Bitcoin auf breiter Front und jetzt neben der EU hat sogar der Europäische Gerichtshof natürlich ins gleiche Horn gepustet, nämlich er hat gesagt, hey Bargeld muss man gar nicht annehmen, Behörden müssen gar kein Bargeld annehmen, wenn es dem öffentlichen Interesse dient.

Das ist nämlich das berühmte Gerichtsverfahren zwischen dem Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring gegen die Entzugsbehörde des Rundfunkbeitrags früher hieß es GEZ. Norbert Häring hat gesagt, hey ich will nicht dass Ihr einfach abbucht, ich will Euch keine Lastschrift erteilen, ich möchte in Bar bezahlen und der Euro ist die einzig legale Währung, die Ihr akzeptieren müsst und da hat er dann bis zum Bundesverfassungsgericht ist er vorgegangen und dann wurde er weiter geleitet an den Europäischen Gerichtshof und der Europäische Gerichtshof,  wen wundert’s, hat natürlich Systemtreu gesagt, nein Bargeld müssen die Behörden gar nicht annehmen und damit können sich in Zukunft praktisch Behörden,  wobei ich  weiß gar nicht, ob diese Entzugsbehörde tatsächlich eine Behörde ist, ist ja eigentlich ein Privatunternehmen die ARD und das ZDF,  aber gut das ist ein ganz anderes Thema. 

Endspiel

Können sie sich über deutsches und europäisches Gesetz hinwegsetzen? Weil eigentlich müssten sie Bargeld annehmen. Da sieht man mal wieder man macht sich die Welt wie sie einem gefällt, ganz nach Pipi Langstrumpf. Und parallel wird natürlich neben der  Bekämpfung des Bargeldes und der Zurückdrängung des Bargeldes natürlich der digitale Euro  noch parallel in die Startlöcher gebracht. Einer Frau Lagarde hat’s ja gesagt, Bitcoin böse, digitale Euro, superböse und da sehen wir auch schon die ersten Nachrichten, dass man jetzt in den nächsten Wochen, Monaten schon die ersten Testphasen durchlaufen möchte mit dem digitalen Euro und viele sagen es wird noch  Jahre dauern. Ich denke es wird schneller gehen, weil man muss den – Zins jetzt bald  installieren, um das ganze Euro Konstrukt noch künstlich am Leben zu erhalten, weil wir sind tatsächlich im monetären Endspiel.

Wir sind alle im Dauerschlaf

Also warum hat man dann die Bargeld Obergrenze jetzt aufs Tablett gebracht, warum wurde das anonyme Tafelgeschäft von 15.000 euro auf 2000 Euro reduziert? Nehmen wir das Beispiel mit Gold. Mit der Obergrenze das man nur noch für 2000 euro Edelmetalle kaufen kann, da war das Argument tatsächlich ebenso Geldwäsche. Schauen wir uns die Verdachtsmomente doch mal einen der Vergangenheit. 2008 hatten wir 7349 gemeldete Verdachtsfälle,  davon waren lediglich 33 tatsächlich mit Geldwäsche verbunden. Im Jahr 2018 hat sich dann die Anzahl der Verdachtsfälle schon verzehnfachten, wir waren bei 77.000 252 Fälle die gemeldet worden sind und davon waren gerade mal läppische 175 Stück tatsächlich mit Geldwäsche in Verbindung gebracht. Wir reden ja von 0,22 Prozent, das ist nichts, das ist ein Furz in den Wind und deswegen wird die Privatsphäre eingeschränkt, deswegen wird uns das Bargeld madig gemacht und die Anonymität genommen.

Ich frage mich sowieso generell gerade mit welcher Leichtigkeit hier Grundrechte und Freiheitsrechte und unsere gelebte Demokratie so von mir nichts dir nichts, von heute auf morgen einfach ad acta gelegt wird und keiner regt sich auf. Leute wir sind hier  im Dauerschlaf, wacht bitte auf!

Und, wenn man die ganzen einzelnen Nachrichten zusammenfügt, dann sieht man wohin die Reise geht. Die Politik sagt nicht umsonst, never waste a good crisis, also verschwende niemals eine gute Krise. Das haben wir ja gesehen mit der Schuldenunion und die dann auch wie gesagt durch die Hintertür so uns aufs Auge gedrückt wurde, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre. Niemals hätte man diese Eurobonds in einer neuen Verpackung durchwinken können aber so wurden wir vor vollendete Tatsachen gestellt. Genauso mit Steuererhöhungen und immer weiteren Abgaben. Wir haben jetzt schon in Deutschland die höchsten Abgaben und Steuerlasten weltweit und trotzdem kommen Scholz und Co. noch mit weiteren Steuerideen um die Ecke natürlich um dann mit viel Pathos sich  vor die Kamera zu stellen, und uns zu erklären und uns aufs Butterbrot schmieren, Leute müssen an einem Strang ziehen, wir  müssen den Euro retten,  wir müssen Europa retten. Keiner wusste, dass diese Krise kommt, zweiter Lockdown hätte ja keiner erwarten können,also was wir gerade erleben ist Versagen auf höchster Stelle und ich kann nur noch mal das Peter Prinzip und den Dani Kruger Effekt erklären oder erwähnen den wir hier wirklich in größter Ausprägung momentan erleben und es ist schwer erträglich für einen überzeugten Demokraten und für jeden intelligenten Menschen was da gerade vonstatten geht.Egal ob in Berlin, Paris, London oder Washington.

Der Oxfam – Bericht

Es gibt einen neuen Oxfam – Bericht, der auch ganz klar aufzeigt, dass die Superreichen ihre Verluste aus der Krise jetzt schon wieder gut gemacht haben und sogar profitiert haben, noch reicher geworden sind wie jemals zuvor. Die 1000 reichsten Menschen der Welt haben die Pandemie bedingten Verluste innerhalb von neun Monaten ausradiert und sind natürlich noch reicher geworden. Die ärmere Hälfte hingegen die muss jetzt erstmal zehn Jahre lang im Hamsterrad weiter strampeln, um überhaupt wieder auf das Niveau von vor der Krise zu kommen. In dem 83 Seiten starken Oxfam –  Bericht liest man auch dass die zehn reichsten Menschen der Welt seit Februar 20019 ihr vermögen trotz der Pandemie, im Schnitt  um fast eine halbe Billion US-Dollar erhöhen konnten, das sieht man auch in den folgenden Charts wo wir sehen, dass diejenigen die Aktien z. B. besitzen immer reicher geworden sind, weil die Geldmenge gestiegen ist aber natürlich auch die Aktienmärkte gestiegen sind. Es ist eine klassische Umverteilung von unten von der Mitte und von oben nach ganz ganz oben.

Steuerrevolution, unvermeidbar?

Diese Umverteilung die wir gerade erleben bekämpft die Symptome aber nicht. Die Wurzel des Übels und das ist unser Geldsystem daran müssen wir arbeiten und wir brauchen ein gesundes Geldsystem. Momentan haben wir  ein krankes Geldsystem und es gibt nur eine gesunde Gesellschaft mit einem gesunden Geldsystem und dieses Geldsystem muss gedeckt sein, dieses Geld muss demokratisch sein und dezentral sein. Es darf nicht in den Händen von einigen wenigen sein,  die wir nicht mehr demokratisch gewählt haben, also keine EZB keine FED keine Notenbank keine Politik vor allem keine Berufspolitiker, weil das endet immer im teuren Desaster und Deutschland ist jetzt schon globaler Spitzenreiter bei Steuern. Wir brauchen keine weiteren Erhöhungen brauchen auf jeden Fall Senkungen im Steuerbereich wir brauchen Entlastungen, wir müssen die Grunderwerbsteuer für Familien die sich ihre erste Immobilie kaufen wollen bei den völlig überteuerten Preisen ganz streichen. Wir müssen das Steuersystem ebenso radikal revolutionieren, ansonsten würd uns  das ganze um die Ohren fliegen. 

Mehr Freiheit, weniger Staat

Wir brauchen mehr Freiheit wir brauchen weniger Staat, wir brauchen die finanzielle Intelligenz. Und ich kann euch nur raten, wenn ihr das alles sieht, dann versucht jetzt noch so gut wie  möglich  legal aus dem bestehenden Bankensystem Geld herauszuziehen. Legal kann man noch anonym Edelmetalle erwerben, Gold, Silber, Platin man kann noch Diamanten erwerben bis zu 10.000 Euro völlig anonym also Ware gegen Geld. Man kann Bitcoin kaufen man kann Gegenwetten installieren und noch ist das Zeitfenster da noch hatte die Möglichkeiten euer Geld zu schützen, ich möchte euch dabei natürlich begleiten ich bin gespannt wie ihr das seht. 

Eure Meinung

Glaubt ihr, dass wir eine Enteignung sehen, glaubt ihr, dass diese Nachrichten  völlig willkürlich sind und dass das reiner Zufall ist. Glaubte wir werden enteignet, glaubt ihr wir werden steigende Steuern sehen was ist eure Meinung dazu. Es wird mich brennend interessieren bleibt sachlich bleibt fern der Diskussion bitte keine Schimpfworte keine politischen Äußerungen, weil nochmal die Politik ist nicht die Lösung,  die Politik ist das Problem. Wir sehen ja viele die noch am bestehenden System hoffen irgendwie daran klammern und denken wir könnten das noch von innen irgendwie reparieren Leute der Zug ist abgefahren.

Die Vergangenheit wiederholt sich nicht, aber Sie reimt sich.

Das zeigt nicht nur die Vergangenheit, das zeigen auch die Zyklen. Das einzige was wir gerade betreiben ist maximale Schadensmaximierung, und zwar Volkswirtschaftliche Schadensmaximierung parallel mit gesellschaftlicher Schadensmaximierung. Schaut in die Niederlande was da momentan abgeht, die Leute werden immer unruhiger sie dann immer unzufriedener sie verlieren das Vertrauen in die bestehenden Institutionen das ist natürlich eine tickende Zeitbombe für unsere Gesellschaft und für unsere Demokratie. Und auch das Video abschließend wieder mit Mark Twain das völlig richtig gesagt hat“ die Vergangenheit wiederholt sich nicht “nein aber sie reimt sich und wenn wir jetzt nicht aufpassen dann steht unsere Demokratie unsere Freiheit unsere finanzielle Intelligenz auf dem Tablett und ist in Gefahr und wir können dann genauso abdriften wie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts das waren erst die goldenen Zwanziger und dann waren es die dunklen Zwanziger und da geht die Reise dann weiterhin nicht wachsam sind. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.