Schockierende Wahrheit: Es geschieht jetzt. Wir bemerken es aber nicht!

Ein Beitrag von David Icke | Der ungarische Milliardär George Soros hat einmal gesagt: “Mir geht es im Grunde nur ums Geldverdienen. Ich kann und werde bei dem was ich tue nicht auf die sozialen Konsequenzen achten.” Was ich ihnen jetzt erzählen werde, wird Sie vom Hocker reissen. Es ist daher besser, wenn Sie sitzen.

Die Eliten wollen Chaos und Angst, um einen Umbruch zu erzielen, insbesondere im Zeitraum zwischen jetzt und 2030. Das ist der Zeitraum, wo sie die menschliche Gesellschaft verändern wollen und diese aktuelle Krise ist ein großer Teil davon. Während sie das machen, wollen sie die Menschen ablenken, sie wollen nicht, dass sie die einzelnen Punkte verbinden, sie wollen, dass wir konstant auf Chaos, auf den Umbruch reagieren … und das haben wir einwandfrei gesehen.

Nichts geschieht zufällig

Selbst wenn es so aussieht, als ob die aktuellen Ereignisse zufällig geschehen, so ist das nicht der Fall. Das ist alles Teil eines gewollten Fortschrittes, einer gewollten Entwicklung. Daher haben wir einen nahtlosen Übergang von der Stilllegung der Wirtschaft beziehungsweise der Gesellschaft hin zu den Protesten gesehen. Wenn du dir die Dinge anschaust, erkennst du die Widersprüche und erkennst, dass sie dich von der wahren Ursache ablenken sollen.

Und dann, über Nacht befanden, sich tausende Menschen Schulter an Schulter und haben protestiert, Black lives Matter, und plötzlich war es nicht mehr wichtig, Abstand zu halten, den Regeln zu folgen … und dann erkennst du dass diese Widersprüche einen Sinn ergeben.

Der gemeinsame Nenner von allem was gerade auf der Welt passiert ist, dass es der Agenda der Eliten dienst,  oder etwa nicht?

Wenn es der Agenda dient, dann wird es unterstützt. Es wird nicht verboten, es wird nicht unterdrückt. Es wird in den Medien verbreitet. Es ist gewollt, dass das passiert. 

Wenn es der Agenda aber nicht dient oder die Agenda hinterfragt wird, dann wird es zum Schweigen gebracht.

Das Fundament ist, dass wenige Leute den Rest kontrollieren. Das ist die fundamentale Grundlage von allem. Du musst diesen Rast aufspalten und verfeinden, um sie zu kontrollieren. Die alten Römer haben es schon gewusst: Teile und Herrsche. Menschen unter Hausarrest zu stellen, Ausgangssperren zu verhängen, social distancing, Marken … alles, wo Menschen getrennt werden, dient ihnen. Das bedeutet, dass die menschliche Interaktionen behindert werden soll.

Teile und Herrsche, die neue Agenda

Social Distancing, Masken und Ausgangssperren dienen der Agenda von Teile und Herrsche, um eine massive Trennung zu erschaffen. Aber auf social distancing, Masken und Ausgangssperren folgte während der Proteste das genaue Gegenteil. Und weil beides der Agenda der Eliten dient, gibt es den Widerspruch von “social distancing muss eingehalten werden” und “social distancing überhaupt kein Problem”. Beides dient der Agenda von Teilen und Herrsche.

Und das wurde perfekt in einem Dokumente in den USA dargestellt. Als es in den USA 2020 als es zu den Black Lives Matter Protesten in den USA kam, haben über 1200 Ärzte, gesundheits- und medizinische Experten, einen offenen Brief verfasst und unterschrieben. In diesem Brief haben sie gesagt, dass die Proteste nicht gestoppt werden sollen, weil es wichtiger als die Gesundheitsrisiken war, dass diese Proteste stattfinden. 

Im gleichen Brief schreiben jedoch die gleichen Leute, dass dies selben Regeln jedoch nicht für ANDERE Demonstranten und für ANDERE Proteste gelten sollte. Damit waren insbesondere jene Proteste gemeint, die sich gegen die Aufforderung, das Haus zu verlassen, richteten … also gegen jene Proteste, die sich GEGEN die aktuellen Maßnahmen der Eliten richten.

Und in diesem Brief konnte man klar die Widersprüche sehen, dass es auf der einen Seite in Ordnung ist, ohne social distancing zu protestieren, aber nur wenn du für die “richtige”  Sache protestierst. Auf der anderen Seite sind aber Proteste, die sich gegen die Maßnahmen der Regierung richten, gefährlich und müssen verboten werden.

Geheucheltes Interesse oder wahre Anteilnahme?

Warum unterstützen die ein Prozent der Milliardäre wie George Soros, ein Prozent der Unternehmen wie Cisco, ein Prozent der Stiftungen Black Lives Matter? Haben sie sich vorher überhaupt für Black Lives Matter interessiert oder überhaupt dafür interessiert, was mit den Minderheiten passiert? Oder folgen sie nur ihren eigenen Interessen? Egon Bahr hat das sehr gut ausgedrückt: “In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte, es geht um die Interessen von Staaten. Merken sie sich das, egal, was man ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.”

Bereits 1985 schrieb George Soros: “Wir versuchen unsere Herangehensweise an die ehemaligen kommunistischen Länder mit Deutschland, Frankreich, Großbritannien zu synchronisieren … UND mit George Soros. Wir brauchen eine Regierung, eine demokratische Regierung, wo wir bereit sind, die Marktwirtschaft und kritisches Denken zu ersetzen. Mir geht es im Grunde nur um’s Geldverdienen, ich kann und werde bei dem was ich tue nicht auf die sozialen Konsequenzen schauen.” 

David Eick sagt dazu, dass die Ironie hierbei ist, dass die Eliten, die die Sklaverei unterstützt und eingeführt haben, dieselben Netzwerke, dieselben Eliten sind, die Black-Lifes-Matter unterstützen.

Was passiert gerade und wer hat davon einen Vorteil, dass ich das glaube, was die Autoritäten mir erzählen, dass ich glauben soll? Wer hat davon einen Vorteil, dass ich gemäß dem handle, was die Autorität mir erzählen, dass ich glauben soll? Wer hat einen Vorteil davon, dass diese Organisationen durch die 1 Prozent der Unternehmen und Milliardäre unterstützt wird?

Und wenn du dir diese Frage immer wieder und wieder stellst, wirst du dieselbe Antwort erhalten. Jeder, der die Agenda von Teilen und Herrschen voranbringen und mehr und mehr die Bevölkerung kontrollieren will! Alles sieht wie ein Zufall aus, wenn du nicht weißt, was gerade passiert, durch wen es gemacht wird und welche Manipulationstechniken dafür angewandt werden, um das zu erreichen.

Doch wenn du verstehst, was gerade passiert, warum das passiert und die Manipulationstechniken, die angewandt werden, dann verschwindet der Zufall plötzlich.  Was sich dann nämlich für die meisten als Zufall darstellt, wird plötzlich zu einer sehr klaren Aneinanderreihung von Ereignissen, die uns in eine bestimmte Richtung lenken sollen. Wenn sich die Menschen nicht betrügen lassen wollen, dann müssen sie aufhören, alle ihre Informationen aus den Massenmedien zu erhalten.

Wenn du deine Informationen statt aus den Mainstream-Medien aus anderen Quellen erhältst, wo das Narrativ hinterfragt statt nachgeplappert und wiederholt wird, dann siehst du, wie sich die Punkte verbinden. Und es geht auch nicht darum, was passiert, sondern vielmehr, warum es passiert Es geht um den Kontext des Ganzen. Die Mainstream Medien werden dir erzählen, dass es gerade passiert, aber sie erzählen es dir nicht genau und kritisch oder unvoreingenommen.

Die Proteste, die wir in den USA, und zum Teil auch in vielen anderen Ländern gesehen haben, haben viele Gründe … und einer ist, die Aufmerksamkeit von dem abzulenken, was gerade passiert. Es ist ein Ablenkungsmanöver. Was will ein Zauberer mit seinen Tricks erreichen? Er will, dass wenn er den Trick ausführt, du in die andere Richtung schaust als auf die andere Hand, die gerade den Trick macht. Damit Du den Trick nicht mitbekommst.

Und viele Menschen haben gesehen, was in den letzten Monaten geschehen ist und erkannt, dass die Welt nicht mehr so ist wie sie einmal war. Es kam zu einem Erwachen. Doch das ist nur Schritt eins. Schritt zwei ist die Straße zu überqueren und mit dem System zu interagieren. Und es geht nicht nur um die Proteste, denn es gibt so viele Leute die protestieren und protestieren und dann gehen sie wieder nach Hause und was ändert sich? Nichts ändert sich. Nichts wird sich ändern, solange wir den Dingen zustimmen, die gerade passieren. Und wenn wir das dann akzeptieren, dann ist Game Over.

Wer die Geschichte nicht kennt , ist verdammt sie zu wiederholen!

Die Geschichte gibt uns einen Anhaltspunkt, wer wir sind und wenn du all das Wissen über die Vergangenheit entfernst, wie wir es in den USA gesehen haben, wo Statuen umgeworfen und zerstört wurden, dann verlierst du den Fokus und das Verständnis, wer du bist. Marxistische Regime haben das Leben von 100 Millionen Menschen gefordert, doch wenn wir das wissen, dann wissen wir auch, dass etwas ist, das wir nicht machen wollen.

Wenn du dir das Buch von George Orwell 1984 (nineteen eighty four) anschaust, dann siehst du dort, dass er viel über das Bedürfnis gesprochen, hat die Geschichte zu zerstören, denn das ermöglicht es, die Wahrnehmung der Realität zu kontrollieren.

Deswegen hat George Orwell auch geschrieben: “Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.”

“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.” Was wird passieren?  Es gibt viele Gründe, warum es gerade jetzt viele Proteste gibt. Einer davon ist, die Aufmerksamkeit von dem abzulenken, was gerade passiert. Die Wirtschaft ist zusammengebrochen und wir haben Arbeitslosenzahlen in ungeahnten Ausmaßen.

Die Krise und Ihre wirtschaftlichen Folgen – das große Schweigen

Aktuell hat jeder fünfte Arbeitslose in Deutschland aufgrund der Krise und ihrer Folgen seine Arbeit verloren. In Deutschland ist das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2009, während der Finanzkrise, im gesamten Jahr um fünf Prozent gefallen. In den ersten Monaten des Jahres 2020 ist laut dem internationalen Währungsfonds die deutsche Wirtschaft bereits um sieben Prozent gefallen. In Österreich und in der Schweiz sind es sechs Prozent. Zur Jahresmitte waren es dann 10 Prozent im Minus bis die Regierungen begonnen haben, mit massiven Krediten die Wirtschaft zu stützen, sodass es Anfang 2021 sogar positiv aussieht. Daneben hat die Regierung Grundgesetze einfach so außer Kraft gesetzt als auch das Insolvenzgesetz. Wir haben 2020, in der größten Krise nach dem zweiten Weltkrieg, weniger Firmenpleiten als je zuvor. Wer bitte, kann das übersehen?   

Dazu kommt noch, dass bereits jetzt hunderttausende Bankkunden ihre Kredite nicht mehr bedient haben und die Banken immer mehr Anfragen von Privatkunden nach Tilgungspausen und Tilgungsherabsetzungen erreichen. Und es wird weitergehen, denn das ist erst der Beginn … 

About Redaktion Finanzen

Check Also

Stolpert Scholz über CumEx?

Stolpert Scholz über CumEx?

Stolpert Scholz über CumEx? In den vergangenen Wochen kam der Untersuchungsausschuss der Hamburger Bürgerschaft mehrmals wegen CumEx und Warburg zusammen ...